Kein roter Teppich. Keine Herrschaften mit Glitzer und Glamour. Dafür zwei Kleinkinder, die uns in der Lobby empfangen. «Wir wohnen hier für zwei Wochen», sagen sie stolz, als wären sie in ihrer Stube. Sogar etwas rumrennen in den Socken liegt drin. Der junge Mann an der Rezeption wird deshalb nicht nervös, sondern lächelt entspannt. Eine Brise Ungezwungenheit heisst uns willkommen. Keine steife Noblesse, die man in anderen Hotels der gehobenen Klasse auch schon gesehen hat.

An der offenen Bar gleich neben der Lobby stösst eine kleine Gesellschaft zum Apéro an. Die Eltern unseres Empfangskomitees sind dabei, weitere Kinder, auch Herrschaften im gesetzten Alter. Man denkt an eine Grossfamilie. Zurecht, wie wir vom Hoteldirektor Thierry Geiger erfahren. Auch er ohne Krawatte. Niemand trägt hier eine. «Über die Hälfte unserer Klientel sind Familien», erzählt der Bündner. Er führt das Hotel Saratz in Pontresina mit seiner Frau seit 2008. Die Krönung ist für ihn, wenn auch die Grosseltern anreisen. «Wir wollen im Saratz die Generationen zusammenbringen.» Für entsprechende Buchungen gewährt das Hotel Sonderrabatte.

Topmanager mit Kind und Kegel
Etliche Topmanager, der Hoteldirektor nennt natürlich keine Namen, entfliehen hier dem Jobstress und verbringen mit Kind und Kegel entspannte Ferien auf hohem Niveau. Dafür sorgt nicht nur die Lage Pontresinas auf 1805 Meter über Meer. Die Details stimmen im Saratz, wo Tradition auf Moderne trifft. Das vor 150 Jahren erstellte Haupthaus kontrastiert auf attraktive Weise zum neuen Zusatzbau. Die Trennlinie führt mitten durch die Lobby. Dem Belle-Epoque-Stil getreu renovierte Altbauzimmer mit topmodernen Nasszellen stützen den Trend. Fast jedes hat seinen eigenen Charme.

«Viele Gäste buchen jedes Jahr den gleichen Raum», sagt Geiger. Manchmal vergessen sie vor lauter Gewohnheit sogar die Reservation. Dann meldet sich das Saratz rechtzeitig und fragt telefonisch nach. Vier von fünf Buchungen kommen aus der Schweiz. Das Geschäft verteilt sich je zur Hälfte auf Sommer und Winter. Ein Shuttle-Bus fährt die Skitouristen zu den Liften nach Celerina, für Langläufer bietet Pontresina praktisch vor der Haustür des Saratz ein vielfältiges Loipenparadies. Die Reservationsbücher seien bereits für die ganze Wintersaison gut gefüllt, sagt der Hoteldirektor. Wir glauben ihm aufs Wort.

www.saratz.ch

BEWERTUNGEN
Anzahl Bewertungen auf Tripadvisor.ch: 304
Davon «Ausgezeichnet»: 224
Davon «Sehr gut»: 66

Familien-Winterspecial
Das Hotel Saratz offeriert Spezialpreise für Familien über die Wintermonate. Zwei Erwachsene mit zwei Kindern (bis 12-jährig) können ab 485 Franken eine Nacht im Familienzimmer inkl. Halbpension verbringen. In der absoluten Hochsaison über Weihnachten und im Februar gibt es das gleiche Angebot ab 754 Franken.

Anfragen direkt via Telefonnummer 081 839 40 00 oder Email: info@saratz.ch