Zwar trainiert auch die liechtensteinische Ski-Nationalmannschaft an diesen Hängen und kommt gern ins Jufa Hotel Malbun zum Mittagessen. Doch wer das moderne, aber gemütliche Holzgebäude in Malbun auf 1600 m über Meer betritt, dem wird sofort klar, wen es tatsächlich als Gäste ansprechen will: Die meisten der 66 einfachen, aber gemütlichen Zimmer im Hotel mit maximal 215 Betten sind für Familien ausgelegt. Teilweise sind sie miteinander kombinierbar für bis zu sechs jugendliche und erwachsene Gäste. Betten für Kleinkinder werden, wenn gewünscht, gratis dazu gestellt. Im Eingangsbereich gibt es ein grosses Selbstbedienungsrestaurant, das man auch mit Skischuhen betreten kann, und das im Winter auch externe Gäste bewirtet. Bei Sonnenschein lädt eine riesige Terrasse zum Verweilen.

Ein Kinderspielplatz vor dem Haus, sogar eine Turnhalle im Untergeschoss, drei Skiräume mit direktem Ausgang auf die Piste und die zwei Sesselbahn-Talstationen unmittelbar unterhalb des Hotels, ein Eisturm zum Klettern und etwas weiter oben der „Malbi-Park“, ein Schneepark, in welchem Kinder gefahrlos das Skifahren lernen können, bieten Gross und Klein viele Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung.

Attraktive Packages
Die österreichischen Touristiker und auch die französischen reiben sich die Hände, Schweizer Ferienorte und Hoteliers hingegen beklagen sich: Immer mehr Schweizer, vor allem Familien, können oder wollen sich Winterferien im eigenen Land nicht mehr leisten und weichen zu den Nachbarn aus. Die Österreich Werbung verzeichnete für den Winter 2015/2016 „solide Zuwächse“ bei den Ferienmachern aus der Schweiz; für die bevorstehende Saison rechnet sie mit einem weiteren Anstieg.

Die österreichische Jufa-Hotelgruppe geht nun den umgekehrten Weg: Mit ihrem Haus in der majestätischen Berglandschaft von Malbun will sie Schweizern die Möglichkeit für günstige Familienferien ohne weite Auslandreise offerieren. Malbun ist ab Zürich in gerade mal eineinhalb Autostunden erreichbar, die meisten davon auf der Autobahn.

„Natürlich sind Preise auf österreichischem oder deutschem Niveau hier nicht möglich“, schränkt die Marketing-Verantwortliche Anja Fahrenschon ein. Dafür sind die Festkosten, z.B. für das Personal, zu hoch. Doch das Jufa bietet attraktive Packages an. So bezahlt ein Erwachsener in der Nebensaison für drei Nächte/vier Tage im Familienzimmer 367.50, im Doppelzimmer 436.50 Franken; in der Hauptsaison ist dasselbe Package für 379 bzw. 451 Franken zu haben. Es schliesst Halbpension, Skipass und die Benutzung von Wellness und Fitness mit ein. Für Kinder bis vier Jahren ist der Aufenthalt gratis; für Kinder von vier bis sechs und von sechs bis 16 Jahren gelten stark reduzierte Tarife.

Vorsichtiger Markteintritt
Die Geschäftsidee, die der Jufa-Gründer und Vorstandsvorsitzende Gerhard Wendl vor 25 Jahren entwickelte, spiegelt sich in den ursprünglichen Namen wieder: Zuerst hiess die Firma „Junge Urlaubsidee für alle“, dann „Jugend- und Familienhotels“. Jetzt benutzt man nur noch das Kürzel Jufa. In Österreich ist die Jufa-Gruppe mit rund 45 Hotels ein wichtiger Player. Stadthotels finden sich darunter ebenso wie solche auf dem Land, in den Bergen oder in Thermen-Regionen. In Deutschland, wo man 2008 begonnen hat, existieren bisher fünf Jufa-Hotels, in Ungarn eines. Den Markteintritt Richtung Schweiz geht Jufa vorsichtig an: Im Februar wurde das Dreisternhotel in Malbun eröffnet; „Obwohl die Saison also nur zwei Monate dauerte, sind wir sehr gut gestartet“, freut sich Anja Fahrenschon. Ein weiteres Jufa-Hotel, diesmal nicht am Rand, sondern mitten in der Schweiz, ist in Wildhaus im St. Gallischen Obertoggenburg projektiert.

In Malbun und der Gemeinde Triesenberg, zu dem es gehört, werden neben den 23 Kilometern Skipiste auch weitere Wintersportarten angeboten: Es gibt Langlaufloipen, Schlittelpisten und eine Eisbahn für Kinder. Das Feriengebiet ist von Schweiz Tourismus mit dem Gütesiegel „Familien willkommen“ ausgezeichnet worden. Und das Jufa selber erhält ab 2017 das Zertifikat als „Top-Familienhotel“.

Das Jufa-Hotel Malbun ist in der Schweiz bei Hotelplan buchbar oder direkt:
www.jufa.eu/hotel/malbun/