Dass Charly Chaplin ein Vierteljahrhundert in Vevey gelebt hat, versteht man gut, wenn man auf der «Blumenpromenade» der 20 000-Einwohner-Stadt am Ufer des Genfersees entlang schlendert. Farbenfrohe Blüten und mediterrane Palmen säumen den Weg. Die Waadtländer Riviera ist real schöner, als man sie jemals malen könnte.

Direkt am Seeufer, nahe der bronzenen Chaplin-Statue, die Vevey zu Ehren ihres berühmtesten Bewohners errichtet hat, steht das Grand Hôtel du Lac. Der Zugang zum Fünfsternhaus erfolgt direkt vom Seeweg via kleine Treppe durch den Hotelgarten. Mit seinen bunten Blumenbouquets und einem Teich erinnert die perfekt gestylte Grün-Oase an einen Garten Eden im Kleinformat. Tische und Stühle des Hotelrestaurants «Les Saisons» sind so angeordnet, dass man den freien Blick über den See geniessen kann.

Familiärer Charme statt steifer Luxus
Serviert werden Gerichte von Chefkoch Thomas Neeser, von Guide Michelin und Gault Millau hoch dekoriert. Regionale Spezialitäten sind seine Leidenschaft, etwa das legendäre «Filet de perche» (Eglifilet) aus dem Lac Léman. «Wir sind stolz, den besten Fischkoch rund um den Genfersee bei uns zu haben», sagt Hoteldirektor Luc Califano mit etwas Schalk im Gesicht. Das Urteil lässt sich beim Live-Test zumindest nicht widerlegen. So macht Essen Freude. Die Weinkarte bewegt sich auf dem gleichen Qualitätslevel. Mit diversen Topwinzern im nahe gelegenen Lavaux pflegt das Hotel engste Beziehungen. Die Weinkritiker listen das Grand Hôtel du Lac ohne Wenn und Aber mit «Triple A».



Trotz höchster Qualität wirkt das Haus nicht steif. Vielmehr versprüht es den familiären Charme einer Privatresidenz. Auch die Moderne hat in Form raffinierter Services im fast 150-jährigen Bau Einzug gehalten. Zum Beispiel der virtuelle «Breakfast Concierge». Via Hotel iPad können Gäste beim Frühstück die Zeitung ihrer Wahl lesen und Informationen aus Vevey und der Umgebung abrufen. Das Angebot ist heuer um eine Attraktion reicher geworden: Im April ist im ehemaligen Wohnhaus Charly Chaplins, rund 3,5 Kilometer vom Grand Hôtel du Lac entfernt, das Museum «Chaplin’s World» eröffnet worden.

www.hoteldulac-vevey.ch
BEWERTUNGEN
Anzahl Bewertungen auf Tripadvisor.ch: 31
Davon «Ausgezeichnet»: 24
Davon «Sehr gut»: 4


Spezial-Package
Die Eröffnung des Museums «Chaplin's World» ist ein kulturelles Highlight für die ganze Genferseeregion. Das Grand Hôtel du Lac bietet als Spezial-Package einen Aufenthalt für zwei Nächte für zwei Personen im Deluxe-Doppelzimmer zur Seeseite inkl. Frühstück, Privattransfer mit Limousine ins Museum und zwei Eintrittskarten ab pauschal 823 Franken.

Der neue Dr Burgener Spa im Grand Hôtel du Lac bietet massgeschneiderte Behandlungen mit ausgewählten, in der Schweiz hergestellten Produkten. Die «Dr Burgener Pauschale» beinhaltet einen Aufenthalt für zwei Nächte für zwei Personen im Deluxe Doppelzimmer zur Seeseite mit Frühstück, dazu ein Spezial Treatment «Creen Caviar und Vita Skin» für eine Person. Preis pauschal ab 1090 Franken.