Im Bereich der Street-Workout-Anlagen hat sich im Baselbiet in den vergangenen zwei Jahren einiges getan. War zu Beginn nur die Pilotanlage am Birsköpfli in Birsfelden in Betrieb, stehen heute der Bevölkerung im ganzen Kantonsgebiet insgesamt sechs Anlagen zur Verfügung. Erst im vergangenen Monat wurden in Liestal, Allschwil und Laufen drei weitere Street-Workout-Anlagen eröffnet.

Die sportliche Betätigung in solchen «Stangenparks» boomt. Nicht zuletzt darum, weil Fitnesstraining in der Schweiz zu den beliebtesten Trainingsarten gehört. Dass eine Street-Workout-Anlage von frühmorgens bis spätabends jederzeit genutzt werden kann, keine Hilfsmittel benötigt werden und jeder frei in der Ausübung seines Trainings ist, steigert die Popularität dieser Trainingsform.

Der Bau von derartigen Fitnessanlagen unter freiem Himmel wird im Baselbiet durch das kantonale Sportamt gefördert. So hat die Baselbieter Regierung im vergangenen Jahr beschlossen, die Installation von insgesamt acht Street-Workout-Anlagen finanziell zu unterstützen – mit einem Betrag von je maximal 30‘000 Franken aus dem Swisslos Sportfonds. Das Förderprojekt ist in vollem Gange: Noch in diesem Jahr werden in Münchenstein und Sissach zwei weitere Anlagen eröffnet, im nächsten Frühjahr wird im Zuge der Freibad-Sanierung in Reinach eine weitere dazu kommen.

Wollen Sie wissen, wo genau eine Street-Workout-Anlage steht? Auf der Internetseite www.sportmap-bl.ch finden Sie Details zu allen Anlagen und vieles mehr.