Morgen Montagabend (20.15 Uhr, bei 3+) muss Rafael Beutl (29) sein Herzblatt wählen. Im Final der beliebten Kupplershow «Der Bachelor» stehen Belinda (28) und Esra (21) – die beiden Streithähne, die sich nach der Ausstrahlung der Sendung vor zwei Wochen in Zürich einen blutigen Streit inklusive Nasenbruch lieferten.

Die ehemalige «Music Star»-Gewinnerin und Ex-Freundin von Beutl, Fabienne Louves (28), wird sich das Ende der Staffel auf keinen Fall ansehen. Zu gross ist ihre Angst, dass alte Wunden aufgerissen werden. Denn bis vor kurzem litt Louves noch immer stark unter der Trennung, verlor Gewicht und war kaum mehr im Ausgang anzutreffen. Sie kam nicht darum herum, zu erfahren, dass ihre ehemals grosse Liebe in der Show viele Frauen küsste und auch bei den TV-Zuschauerinnen hoch im Kurs steht.

«Die letzten Monate waren keine einfache Zeit für Fabienne und sie ärgerte sich am Anfang sehr über Rafaels Teilnahme als Bachelor», verrät eine Luzerner Arbeitskollegin. «Aber jetzt ist auch sie wieder offen für eine neue Beziehung und sie will sich verlieben.»

Drei Jahre waren Louves und Beutl ein Paar, doch dass er auch während der Beziehung immer wieder mit anderen Frauen öffentlich turtelte, war eine grosse Belastung für die Liebe. Während der Sendung betonte er zwar immer wieder, wie sehr ihm Vertrauen und Treue wichtig sei, doch Fabienne Louves hat es angeblich anderes erlebt.

Rafael Beutl hingegen hat nie wirklich unter der Trennung gelitten und wünscht Fabienne Louves «von Herzen, dass sie sich wieder glücklich verliebt». Und falls dies nicht geschehen sollte, so gäbe es ja gute TV-Formate wie «Die Bachelorette», scherzt der Frauenheld. «Mein Herz ist nun definitiv wieder vergeben.»

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper