Starker Auftritt miserabel belohnt

Nigel Treblin - Keystone

Nigel Treblin - Keystone

Die Basler Sängerin Anna Rossinelli hat im Final des Euro Song Contest noch einmal einen starken Auftritt hingelegt. Er wurde aber leider ganz schlecht belohnt. Mit 19 Punkten wurde unsere Anna enttäuschende Letzte. Der Sieg ging an Aserbaidschan mit dem Song «Running Scared» des Duos Eldar & Nigar.

Anna Rossinelli reist heute zusammen mit ihren Mitmusikern Georg Dillier und Manuel Meisel von Düsseldorf nach Basel zurück. Um 15.05 Uhr wird sie auf dem Meret Oppenheim-Platz von Basler Regierungspräsidenten Guy Morin begrüsst. Um 17.15 gibt sie im Foyer des Theater Basel ein dreissigminütiges öffentliches Konzert und wird dabei auch den von David Klein komponierten Erfolgstitel «In Love for a While» singen. Am 20. August tritt das Trio in Basel als Vorgruppe von Nena auf.

In diesen Tagen ist auch bekannt geworden, dass Roman Camenzind, der mit Baschi den Hit «Bring en hei» realisierte, zusammen mit Oliver Rosa das Trio unter die Fittiche nehmen wird. Ob das ein Schritt in die richtige Richtung ist, wird sich zeigen.

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!

Artboard 1