Die glamouröse Gala findet im legendären Grosvenor House an der Topadresse Park Lane in London statt – neben Staatschef David Cameron werden weitere wichtige Gäste aus Politik und Wirtschaft des britischen Establishments vor Ort sein. «Ich freue mich unglaublich auf die Begegnung mit spannenden Menschen aus dem politischen und kulturellen Leben Englands», sagt die Medizinstudentin kurz vor dem Abflug am Telefon.

Eingefädelt wurde die Gala-Teilnahme für die Miss Schweiz von Claudio Righetti. Der einflussreiche PR-Spezialist und neue Drahtzieher bei der Miss-Organisation hat beste Beziehungen zu Personen aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Adel – seit einigen Jahren ist er auch Manager von Ex-Bond-Girl Ursula Andress (78). Und falls Laetitia Guarino neben oder in der Nähe von David Cameron sitzen sollte, so hat sie sich bereits einige Fragen wie zum Beispiel, «wie er unser Land sieht und was wir gemeinsam besser machen könnten, um das Leid in dieser Welt einzudämmen», ausgedacht.

Schon bald ist die Miss Schweiz dann auch selber für hilfsbedürftige Menschen im Einsatz: Im März reist sie mit einem Ärzteteam der Kinderherz stiftung Corelina für eine Woche nach Marokko. Die Stiftung ermöglicht herzkranken Kindern aus der Schweiz und dem Ausland die medizinische Behandlung und Betreuung.

«Das liegt mir sehr am Herzen, und als Miss Schweiz habe ich die Möglichkeit, auf solche Themen aufmerksam zu machen», sagt Guarino, die nach dem Amtsjahr unbedingt ihr Medizinstudium beenden will. «Ich habe nicht vor, Schauspielerin, Model oder Moderatorin zu werden. Meine Leidenschaft liegt in der Medizin und darin, den Menschen etwas Gutes zu tun.»