Auf der Sonnenterrasse Amden mit seinen Naturschutzgebieten ist die Welt noch in Ordnung», steht auf der Webseite der 1300-Einwohner-Gemeinde geschrieben. Der Hit-Sängerin Beatrice Egli (25, «Mein Herz») und ihrem Freund Reto Steiner scheint die idyllische Ortschaft am Walensee im Kanton St. Gallen besonders gut zu gefallen: Sie kauften sich dort ein riesiges Anwesen. Im Grundbuch sind beide als Eigentümer eingetragen. «Zu je 50 Prozent», sagt Grundbuchverwalter Matthias Oettli.

Das mehrstöckige Haus ist nur rund 100 Meter vom Seeanstoss entfernt, hat eine Gebäudegrundfläche von 772 Quadratmetern und steht inmitten eines ruhigen Villen-Quartiers. Es ist umgeben von vielen Bäumen und einem riesigen Garten. Gemäss Schätzungen von zwei unabhängigen Immobilien-Experten hat die Liegenschaft einen Wert von mehr als 1,5 Millionen Schweizer Franken. Alleine das Bauland koste so nahe am See auch in Amden schon weit über 700 Franken pro Quadratmeter.

Den Kauf wickelte das junge Liebespaar bereits im Juni vor drei Jahren ab. Somit war Beatrice Egli also schon vor ihrem Sieg bei «Deutschland sucht den Superstar» (Gewinnsumme: 500 000 Euro) alles andere als eine mittellose Künstlerin. Doch die gelernte Coiffeuse hielt ihren Besitz bisher geheim, redete in keinem Interview darüber und erzählte es nicht einmal ihren Arbeitskollegen.

Auf Anfrage will Beatrice Egli auch jetzt den Hauskauf nicht kommentieren. Wie sie sich in so jungen Jahren schon die Hälfte einer solchen Immobilie leisten konnte und wer wie viel Eigenkapital für den Kauf beisteuerte, darüber kann nur spekuliert werden. Egli schirmt ihr Privatleben komplett ab -– auch die Identität ihres Freundes, mit dem sie seit 2009 zusammen ist, will sie nicht der Öffentlichkeit preisgeben. Das erzeugt viel Neugier bei ihren Fans: Ist dieser Mann reich, bekannt und gut aussehend? Doch auch während der gesamten «DSDS»-Staffel und danach gelang es der Schlager-Prinzessin, ihren Freund zu verstecken. «Er war immerhin sechsmal in Köln an der Show», verriet Mutter Ida Egli damals. «Um unerkannt zu bleiben, halt einfach unter falschem Namen.» Die beiden seien aber nach wie vor sehr glücklich.

Klar ist nun: Beatrice Egli und ihren Freund verbindet mehr als nur Liebe. Wer sich gemeinsam ein so teures Haus kauft, hat langfristige Pläne. Gut möglich, dass die beiden dort ihre Familie gründen wollen. «Heiraten ist für mich absolut gar kein Thema», sagte Egli letzte Woche in der Zeitschrift «Prima Woche». «Aber ich kann mir gut vorstellen, Mutter zu werden. Und dann bitte mehr als zwei Kinder!» Platz dafür hat das Liebespaar in ihrem Traumhaus ja mehr als genug.

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!