Klarstellung zum Beitrag «Jugendwahn beim SRF»

SRF-Moderatorin Patrizia Laeri hat auf dem Branchenportal «persoenlich.com» auf den «Schweiz am Sonntag»-Artikel reagiert, in dem über die Altersfrage von Moderatorinnen und Moderatoren berichtet wurde («Jugendwahn beim Schweizer Fernsehen?»). Sie kritisierte dabei, dass sie im Artikel einzig mit der Qualifikationsbezeichnung «HobbyModel» betitelt wurde und stellte fest, berufstätige Frauen würden immer noch auf ihr Äusseres reduziert. Die «Schweiz am Sonntag» stellt klar, dass Patrizia Laeri nie als Model tätig war. Sie absolvierte ein Ökonomiestudium an der Universität Zürich und verfügt über eine langjährige journalistische Laufbahn mit Stationen bei der NZZ, beim Kassensturz, bei der Rundschau, ECO, Tagesschau und 10vor10. Zurzeit moderiert sie SRF Börse. Wir bedauern den Fehler.

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper

Artboard 1