Die Einladungen zur Eröffnungsparty seiner ersten Luxus-Galerie in der Schweizverschickt der New Yorker Kunsthändler Vito Schnabel (29), aktueller Freund von Topmodel Heidi Klum (42, vier Kinder), in den nächsten Wochen. In St. Moritz erwartet werden, wie Recherchen zeigen, bekannte Gesichter der Schweizer Wirtschafts-Prominenz und High Society sowie einige Stars.

Denn anfang Dezember übernimmt Schnabel an bester Verkaufs-Lage an der Via Maistra 35 die Räume des Galeristen Bruno Bischofberger und will dort internationale Kunst ausstellen und verkaufen. Derzeit wird das Lokal umgebaut. Mit seinem neuen Geschäft hat der Amerikaner viel vor und dafür extra vor wenigen Wochen in St. Moritz die Vito Schnabel Gallery GmbH gegründet. Nun sucht er per Online-Inserat auch noch eine Schweizer Assistentin: «Wir suchen eine Galerie-Assistentin, die ab dem 1. Dezember Vollzeit während der Winter- und Sommersaison bei uns arbeitet», schreibt Schnabel. Neben Schweizerdeutsch, Deutsch, Englisch und Italienisch sollte die angehende Angestellte zusätzlich Französisch sprechen können. Garantiert werden eine spannende Aufgabe, Kontakt mit internationalen Kunden und gute Bezahlung. Melden muss man sich direkt per Mail bei Vito Schnabel höchstselbst.

Fotos auf dem sozialen Netzwerk Instagram belegen, dass der junge Multimillionär und seine Freundin Heidi Klum sich im Nobelskiort wohlfühlen – erst Anfang Jahr waren sie ohne Klums Kinder auf den Skipisten und in diversen Restaurants in St. Moritz anzutreffen. Und dies soll auch künftig so sein: Gemäss Insider-Informationen habe Schnabel vor, sich während der Hochsaison im Winter vermehrt selber um seine neue Galerie zu kümmern. Und da sein Engagement längerfristig sein soll, habe er der Makler-Firma Engel & Völkers St. Moritz bereits den Auftrag gegeben, nach einer luxuriösen Eigentumswohnung Ausschau zu halten. Auf telefonische Anfrage will Geschäftsführer Edward Derksen den Auftrag nicht kommentieren: «Dazu kann und darf ich keine Auskunft geben!»

Die hohen Immobilien-Preise in St. Moritz sind für den Jetsetter kein Problem: Schon mit 16 Jahren organisierte Schnabel seine erste eigene Ausstellung. In der New Yorker Kunstszene wird er auch der «Jay Gatsby der modernen Kunstszene» genannt. Er soll mit 29 Jahren bereits 25 Millionen Franken auf dem Konto haben. Das Magazin «Forbes» kürte ihn zu den einflussreichsten Menschen unter 30. Sollte das Geld einmal knapp werden, könnte seine Freundin Heidi Klum aushelfen. Geschätztes Vermögen: Mehr als 55 Millionen Franken. Es zeichnet sich ab: Mit Schnabels Engagement in St. Moritz und der Absicht des Paares, sich dort eine Ferienwohnung zu kaufen, ist der Nobelort um eine Attraktion reicher.

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper