Model und Society-Girl Bianca Gubser (26), Stieftochter von Verleger Jürg Marquard (70), ist seit kurzem standesamtlich mit dem türkischstämmigen Ahmet Keyman (30) verheiratet. Wann, wie und wo in Weiss geheiratet und danach gefeiert werden soll, daraus macht das glamouröse Jetset-Paar ein grosses Geheimnis. Doch «Schweiz am Sonntag» weiss: Es ist eine grosse Feier im Fünfsternehotel «Badrutt’s Palace» in St. Moritz geplant. Dies schon in wenigen Monaten, also Anfang 2016. Nach dem Apéro und Mehrgangmenü findet die anschliessende Party nicht im hoteleigenen «King’s Club» statt, sondern im «Paradiso».

Eingeladen werden gemäss Insider-Informationen rund 200 bis 250 Gäste aus aller Welt – und deren Übernachtungen in den Bündner Bergen selbstverständlich vom Paar übernommen. Rund eine halbe Million Schweizer Franken sollen die Feierlichkeiten mit allem Drum und Dran kosten. Ein international bekannter DJ und sonstige Attraktionen inklusive. Solch hohe Kosten sind für Schweizer Verhältnisse einzigartig – im internationalen Vergleich jedoch immer noch ein Schnäppchen, denn die Hochzeit von George Clooney (54) und Amal Alamuddin (37) soll umgerechnet über 1,5 Millionen Franken gekostet haben. Der stolze Neu-Ehegatte Ahmet Keyman, der schon einmal verheiratet war, hat keine Mühe, die Finanzierung zu stemmen: Sein Vater Melih Keyman ist der Gründer einer Firma, die weltweit mit Düngemitteln handelt und pro Jahr bis zu 2 Milliarden Franken Umsatz generiert. Und Ahmet Keyman selber ist schon seit Jahren als selbstständiger Unternehmer in der Finanzbranche tätig.

Was in der Zürcher High Society derzeit zu reden gibt, ist, dass Multimillionen-Erbe Carl Hirschmann (35), der derzeit wegen Sexualdelikten seine zwölfmonatige unbedingte Freiheitsstrafe in Winterthur absitzt, nicht an die Hochzeit eingeladen sein soll. Dies obwohl er noch immer sehr gut mit Bianca Gubser befreundet ist und die beiden knapp sechs Jahre ein Paar waren. Vor Gericht vor vier Jahren sagte Hirschmann, dass er Bianca Gubser – die «Liebe meines Lebens» – verloren habe, «weil ich ein Vollidiot war». Wenn er nicht getrunken habe, sei nichts passiert. «Unter Einfluss von Alkohol habe ich wirklich dumme Sachen im Leben gemacht.» Auch er hatte vor, Gubser zu heiraten.
Doch aus Liebe wurde Freundschaft: «Carl ist bis heute einer der wertvollsten Menschen in meinem Leben», sagte sie in ihrem letzten Interview mit der Zeitschrift «Annabelle». «Er hat mich immer bewahrt vor Sachen, denen ein junges Mädchen ausgesetzt sein könnte.»