Im Gegenteil, Familienzusammenhalt ist angesagt: Erst kürzlich wurden die beiden zusammen mit der gemeinsamen 15-jährigen Tochter Natalia beim Spaziergang im Hyde Park in London gesichtet. Auch trifft sich die Familie seit einiger Zeit wieder zum Mittag- oder Nachtessen – in den verschiedensten Londoner Top-Restaurants. Wer Philipp Hildebrand kennt, weiss, wie enorm wichtig ihm der Kontakt zu seiner Tochter ist.

Dank seinen Jobs wohnt das Noch-Ehepaar nun wieder in derselben Stadt: Kashya Hildebrand betreibt in London an der 22 Eastcastle Street seit kurzem eine Kunstgalerie, und ihr Gatte betreut beim weltgrössten Vermögensverwalter Black- Rock institutionelle Anleger. Soeben liess Kunsthändlerin Kashya, die früher auch in der Finanzbranche arbeitete, ihre Firmenwebsite neu überarbeiten.

Beim Menüpunkt «Über Kashya Hildebrand» deutet absolut nichts darauf hin, dass sie überhaupt von ihrem Mann getrennt lebt: «Die Tatsache, dass sie als Tochter eines pakistanischen Vaters und einer amerikanischen Mutter geboren wurde und mit einem schweizerischen Ehemann verheiratet ist, hat ihr Galerie-Programm ebenfalls beeinflusst», steht auf der Seite (www.kashyahildebrand.org).

Zu ihrem Privatleben äussern sich die Hildebrands nicht. In der Finanzwelt wird aber vor allem über den Beziehungsstatus von Philipp Hildebrand und der Milliarden-Erbin Margarita Louis-Dreyfus (51) spekuliert. Zwischen den beiden soll es während des Weltwirtschaftsforums im Januar 2012 in Davos gefunkt haben. Es hiess, für die Witwe des Ex-Adidas-Chefs Robert Louis-Dreyfus und zweitreichste Frau Frankreichs (5,5 Milliarden Franken Vermögen) habe Hildebrand seine Familie verlassen.

Doch auch wenn die beiden schon öfters privat zusammen gesehen wurden – bestätigt ist die Beziehung bis heute nicht. Auch dass Kashya Hildebrand ein Verhältnis mit dem deutsch-iranischen Multimillionär Ramin Salsali (51) haben soll, gilt bisher als Spekulation. Das Wichtigste für das getrennte Ehepaar Hildebrand ist Tochter Natalia – sie soll von solchen Liebesgerüchten um ihre Eltern möglichst verschont werden. Gerade darum sind wohl auch die gemeinsamen Treffen in London so wichtig.

Die Familie machte schon einmal eine schwere Zeit durch: Als Präsident der Schweizerischen Nationalbank musste Philipp Hildebrand im Januar 2012 zurücktreten. Er stolperte über Devisen- und Aktientransaktionen auf seinem Privatkonto. «Die Familie gab mir eine Wahnsinnskraft», sagte er damals. «Wir spürten einen starken Zusammenhalt.»


In der Finanzwelt wird seit zwei Jahren über den Beziehungsstatus von Philipp Hildebrand und der Milliarden-Erbin Margarita Louis-Dreyfus (51, Foto) spekuliert.



Und Kashya Hildebrand soll ein Verhältnis mit dem deutsch-iranischen Multimillionär Ramin Salsali (51) gehabt haben (Foto).