Vor kurzem feierte Melanie Winiger (32) in einem Zürcher Club mit ihrem Ex-Freund Oliver Nanzig (39) und einigen Kumpels eine rauschende Party. Dabei küssten sich der Fotograf und die Schauspielerin, die 2005 sogar schon zusammen in Los Angeles wohnten, immer wieder innig – sie streichelten sich, als wären sie ein Paar. Auch mit anderen Männern wurde Melanie Winiger in letzter Zeit öfters beim Power-Flirten gesichtet.

Vergangenen Montagmorgen konfrontierte «Der Sonntag» Winigers Managerin Lea Rindlisbacher mit den Fremdkuss-Vorwürfen. Die liess nichts von sich hören und lancierte am Dienstagvormittag über das Stress-Management eine Pressemitteilung. Darin wurde die Trennung offiziell bestätigt. Ob sich die beiden nun scheiden lassen und wer im gemeinsamen Haus bleibt, ist offen.

Während Melanie gut gelaunt von einer Party zur anderen pilgerte, scheint Teenie-Schwarm Andres «Stress» Andrekson (34) weniger Spass zu haben. Vor rund drei Wochen war er mit einem Kollegen im Luzerner Club Casineum im Ausgang. Der Rapper wirkte nachdenklich und zeigte absolut kein Interesse an anderen Frauen. «Stress leidet sehr unter der Trennung, er liebt seine Frau noch immer», so ein Bekannter des Paares. «Die beiden stritten einfach viel zu viel und Melanie ist sehr rechthaberisch.»

Dass es in ihrer insgesamt siebenjährigen Beziehung oft donnerte, daraus machte Winiger nie ein Geheimnis: «Wir streiten viel. Wenn ich Dinge unausgesprochen lasse, drehe ich durch, so ist das nun mal. Dann kann ich mich selbst nicht mehr ausstehen», sagte sie vor zwei Jahren in einem Interview.

Auch Winigers Sohn Noël (8), der aus einer früheren Beziehung stammt, leidet unter der Trennung. Wegen der täglichen «Blick»-Schlagzeilen über seine Mutter werde er sogar in der Schule gehänselt. Gemäss Freunden des Ex-Paares sei Stress stets wie ein Vater für Noël gewesen, sehr fürsorglich und immer zur Stelle, wenn etwas war. Darum wolle man künftig den Kontakt aufrechterhalten und angeblich sogar ein Besuchsrecht vereinbaren.

Für Stress ist es die zweite Ehe, die scheitert. Über die erste rappte er auf dem Album «25.07.03», dem Datum der Scheidung. Sein neues Album trägt den Titel «Renaissance II». Sein grosser Traum ist geplatzt: «Sicher will ich ein Kind von Melanie. Und dieses wird in den nächsten zwei, drei Jahren hoffentlich auch kommen. Noël ist jetzt acht Jahre alt. Der wünscht sich auch noch ein Geschwisterchen», sagte er noch vor einem Jahr. «Melanie ist die perfekte Frau für mich. Mit ihr glücklich alt zu werden, ist mein grösster Traum.»

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!