«ÄNDERN SIE IHR LEBEN».

Burnout gilt es ernst zu nehmen. Hatten wir (Männer und Frauen) es früher nicht einfacher, als wir noch nicht «alles unter einen Hut» bringen mussten? Immer mehr muss immer schneller erledigt werden. Es bleibt keine Zeit und Musse für sich selber, geschweige denn für die Beziehung. Ist das gut? Nein.

Meine Mutter war immer berufstätig. Und nie gestresst. Weil sie ihr Arbeitspensum immer so abstimmte, dass sie im Gleichgewicht war. Sie musste sich oder anderen nichts beweisen. Jeder will Erfolg. Das aufpolierte Ego ist gefrässig und verlangt nach mehr. Lassen Sie es nicht zum Monster heranwachsen. Ändern Sie Ihr Leben. Vielleicht liegt der schnittige BMW nicht mehr drin oder die jährlichen Malediven-Ferien.

Auf etwas verzichten heisst aber auch etwas anderes gewinnen. Besinnen wir uns auf das Wesentliche, beschränken wir uns auf das Wichtige. Alle wollen alles haben. Doch etwas bleibt immer auf der Strecke: das Kind, der Job, der Liebste, die Freunde oder man selber. Wer Burnout hat, ist ausgebrannt. Er bezahlt den Preis für das eigene Gehetz. Und wer sagt eigentlich, dass möglichst viel Arbeit glücklich machen muss? Eben.

Artboard 1