Das Verlagshaus Ringier hat diese Woche nicht nur die Partnerschaft mit der SRG aufgekündigt, sondern auch die Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fernsehen SF. «Die ‹Schweizer Illustrierte› hat die Medienpartnerschaft mit ‹glanz&gloria› beendet», bestätigt SF-Sprecher Marco Meroni «Sonntag»-Recherchen.

Der Rückzug von Ringier aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen nährt die Gerüchte, wonach der Verlag eigene TV-Pläne hegt. Die zuletzt 5 Millionen Franken pro Jahr, die von der SRG unter anderem auch an Ringier fliessen, um für SF 2 Sendungen wie «cashTV» oder «Gesundheit Sprechstunde» zu produzieren, sind laut zuverlässigen Quellen an einen bislang nicht öffentlich bekannten Vertragspassus gebunden, der den beteiligten Verlagen Investitionen in eine einheimische Konkurrenz zu den SRG-Kanälen verbietet. «Mit dem Ausstieg bei PresseTV hat Ringier im TV-Bereich jetzt vollen Handlungsspielraum», so ein Insider.

Bei der SRG will man zum Vertrag mit den Verlagshäusern, darunter auch NZZ und Axel Springer, keine Stellung nehmen: «Dieser Vertrag untersteht der Schweigepflicht», sagt SRG-Sprecher Iso Rechsteiner. Ringier-Sprecher Edi Estermann betont, der Ausstieg bei PresseTV sei aus Rentabilitätsgründen erfolgt. Zu den TV-Gerüchten aus dem Hause Ringier passen jedoch Pläne, die 3plus-Chef Dominik Kaiser verfolgt. In seinem Umfeld heisst es, der erfolgreiche TV-Macher plane den Aufbau eines zweiten Fernsehkanals. Die Internet-Domain 4plus hat Kaiser bereits registriert.

Ringier verhandelte laut Insidern in den letzten Jahren mehrmals mit Kaiser über einen Einstieg in den erfolgreichen Privat-TV-Sender. Die Verhandlungen seien jedoch wiederholt an Kaisers Preisvorstellungen gescheitert. Für den Ringier-Verlag, der unter CEO Marc Walder eine höchst umstrittene Entertainment-Strategie verfolgt, könnte die Beteiligung an einem Promi- und Event-Sender ein weiterer Schritt sein, den Medienkonzern konsequent auf die kommerzielle Verwertung von Inhalten auszurichten.

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!