Von Schokolade gibt es Pickel
Dass durch Schokolade Pickel entstehen, ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen und auch nicht richtig. Wer reine Haut hat, bekommt von einem hohen Schokoladekonsum keine Pickel. Bei Menschen, die jedoch zu unreiner Haut neigen, können fettreiche Lebensmittel jedoch Hautunreinheiten fördern.

Nach steinhaltigem Obst kein Wasser trinken
So manche Oma wird diese Weisheit ihren Enkeln mit auf den Lebensweg gegeben haben. Doch umfassende Studien dazu gibt es nicht und die Erfahrung zeigt, auch mit Wasser ist gut Kirschen essen.

Bier gibt einen Bierbauch
Bier ist unter den alkoholhaltigen Getränken eines der kalorienärmsten. Ein massvoller Bierkonsum macht also nicht dick. Der umgangssprachliche Bierbauch kommt eher von zu wenig Bewegung und ungesundem Essen und nicht vom Bier alleine.

Dunkles Brot ist gesünder als helles Brot
Dass Vollkornbrot gesünder ist als Weissbrot, ist bekannt. Doch dunkles Brot ist nicht zwangsläufig Vollkornbrot. Häufig wird auch minderwertiges Brot mit Zuckercouleur eingefärbt. Ein kurzer Blick auf die Inhaltsstoffe hat noch keinem geschadet und ist oft aufschlussreich.

Karotten sind gut für die Augen
Diese alte Weisheit sollte nicht zu ernst genommen werden. Obwohl ein kleines Fünkchen Wahrheit ist dennoch darin enthalten. Denn es ist wahr, dass Karotten Betacarotin (eine Vorstufe von Vitamin A) enthalten und dass man für den Lichtblick im Dunkeln tatsächlich Vitamin A braucht. Somit gilt, wer an einem Vitamin-A-Mangel leidet, der kann nachtblind werden. Doch hierzulande ist bei einer ausgewogenen Ernährung die Vitamin-A-Versorgung durchaus gewährleistet.

Eier erhöhen den Cholesterinspiegel
Der Cholesteringehalt im Essen spielt keine wichtige Rolle für die Blutfettwerte. Gesunde Menschen können so viele Eier essen, wie sie wollen. Um den Cholesterinspiegel zu senken, sollte auf fettarme Ernährung und Bewegung geachtet werden.

Am Abend essen schlägt auf die Linie
Auch dieser weit verbreitete Mythos stimmt so nicht ganz. Denn letztendlich kommt es auf die Kalorienbilanz an – wer mehr isst, als er verbrennt, der nimmt zu. Dabei spielt es keine grosse Rolle, wann gegessen wird. Vorzugsweise sollten jedoch Kohlenhydrate abends eher gemieden werden. Denn dann wird Insulin ausgeschüttet, was für einige Stunden den Fettabbau hemmt.

Cranberries schützen vor Blasenentzündung
Diese Aussage stimmt insbesondere für Frauen mit wiederkehrenden Blasenentzündungen. Laut Forschern enthalten die roten Beeren eine pflanzliche Substanz, welche einige Bakterienarten daran hindert, sich an die Zellwände der Harnwege zu heften. Andere Forscher vermuten jedoch, dass der Nutzen eher auf den Placeboeffekt zurückzuführen ist. Nun ja, nützt’s nichts, so schadet’s auch nicht.

Ein Artikel von: www.fragdenapfel.com – die Suchmaschine für Ihre Gesundheit