Die Sportartikelfirmen investieren jährlich zweistellige Millionenbeträge in die Weiterentwicklung von Laufschuhen. Mit neuester Technik werden neue Dämpfungs- und Stütztechnologien entwickelt, um genügend Dämpfung und Bewegungskontrolle zu gewährleisten. Kein anderer Sportschuhe ist so gut erforscht, denn beim Joggen tritt bei jeder Landung etwa das 3,5-fache des eigenen Körpergewichts auf. Umso wichtiger ist es, den richtigen Schuh aus dem grossen Angebot auszulesen. Lesen Sie hier fünf wichtige Tipps, die Sie beim Kauf beachten sollten:

1. Schuhe nicht am Morgen kaufen
Klingt komisch, ist es aber nicht. Denn im Laufe des Tages dehnen sich Füsse aus. Bei Erwachsenen kann diese Ausdehnung bis zu 4 Prozent betragen, wodurch sich der Fuss bis zu einem Zentimeter verlängern kann. Und der Schuh soll doch schliesslich auch abends noch passen.

2. Aus Spuren lesen
Nehmen Sie die alten Laufschuhe mit zum Kauf des neuen Paars. Kompetentes Verkaufspersonal kann aus der Abnützung der Sohle mehr lesen, als aus der Laufbandanalyse. Die alte Sohle gibt so wichtige Hinweise für den Kauf der neuen Schuhe.

3. Alltagsbedingungen schaffen
Nehmen Sie unbedingt die Laufsocken mit, welche Sie auch beim Laufen tragen. Auch wer orthopädische Einlagen trägt, der sollte die neuen Schuhe unbedingt mit den Einlagen anprobieren. Nur so merken Sie, ob der Schuh wirklich passt.

4. Asphalt-, Wald- und Kieswege
Sie sollten dem Verkaufspersonal genau erklären, für welchen Einsatz die Laufschuhe gedacht sind: welcher Bodenbelag, wie lang, wie oft. All diese Information spielt eine wichtige Rolle.

5. Neue Schuhe immer Einlaufen
Neue Laufschuhe immer zuerst einlaufen. Denn beim Einlaufen dehnt sich das gesamte Obermaterial etwas aus. Zum Einlaufen eignen sich entweder kurze Trainingseinheiten oder lange und gemütliche, bei welchen zwischendurch der Sitz der Laufschuhe überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden kann. Nach dem Einlaufen sind die Schuhe dann komplett einsatzbereit und sollten die Alten perfekt ersetzen. Ready. Set. Go!

Ein Artikel von: www.fragdenapfel.com – die Suchmaschine für Ihre Gesundheit