Um fit und leistungsfähig in den neuen Tag zu starten, ist ein ausgewogenes Frühstück wichtig. Mit dem Frühstück soll ungefähr ein Viertel des täglichen Kalorienbedarfs eingenommen werden. Für Normalgewichtige bedeutet das zwischen 400-500 kcal. Natürlich variiert diese Zahl je nach Tätigkeit.
Wichtig ist es, dass Vitamine, Spurenelemente, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten sind. Zu einem idealen Frühstück gehören Getreideprodukte, frisches Obst und fettarme Milchprodukte, wie Joghurt, Quark oder Käse. Auch Flüssigkeit am Morgen früh ist wichtig – dazu eignen sich Mineralwasser, Tee, verdünnter Fruchtsaft oder ein Glas Milch. Natürlich ist auch eine Tasse Kaffee als Wachmacher erlaubt. Mit etwas Milch dauert die Wirkung des Koffeins zwar etwas länger, hält dafür aber auch länger an.

Müsli, Cornflakes & Co.
Dass Cornflakes nicht als gesundes Frühstück gelten, ist schon länger bekannt. Der Blutzuckerspiegel wird durch Cornflakes nur kurzfristig angehoben und der Energiekick ist schnell wieder verschwunden. Ausserdem enthalten die meisten Cornflakes sehr viel Zucker. Aber auch beim Müsli ist Vorsicht geboten: Bei vielen fertig produzierten Müslis in den Supermärkten gibt es sehr unterschiedliche Varianten – von wahren Energiespendern bis hin zu Dickmachern. Die gesündeste Variante ist es, sich das Müsli selber frisch zuzubereiten. Mischen Sie beispielsweise Haferflocken mit etwas Milch oder Joghurt und frischen Früchten. Geben Sie noch ein paar Nüsse oder Trockenfrüchte als Energiespender hinzu und schon haben Sie ein vollwertiges Frühstück, welches Sie lange satt hält. Ausserdem können Sie je nach Lust und Laune oder Saison mit den Zutaten experimentieren.

Darf es etwas pikanter sein?
Nicht für jeden darf es am Morgen früh schon süss sein. Aber auch in solchen Fällen gibt es natürlich gesunde Alternativen: Bestreichen Sie sich eine Scheibe Vollkornbrot mit etwas Frischkäse und belegen Sie das Brot beispielsweise mit Gurken, Radieschen, Sprossen oder Tomaten. Auch etwas Kochschinken oder Putenbrust können eine leckere Ergänzung darstellen. Die Viertelstunde am Morgen für das Zubereiten eines gesunden Frühstücks lohnt sich auf jeden Fall für einen erfolgreichen Tag.

Ein Ein Artikel von: www.fragdenapfel.com – die Suchmaschine für Ihre Gesundheit