Der Zyklus einer Frau dauert etwa einen Monat und schwanger werden kann man nur während dem Eisprung – das wissen die meisten. Doch wo genau das Spermium auf das Ei trifft und wann genau der Eisprung ist und welches der beste Zeitpunkt ist, um schwanger zu werden, über solche nicht ganz unwichtigen Details wird hier aufgeklärt.

Der Eisprung
Der Eisprung – auch Ovulation genannt – bezeichnet die Ausstossung der Eizelle aus dem Eierstock in den Eileiter. Jeden Monat reifen in den beiden Eierstöcken der Frau 10-20 Eizellen heran. Der grösste und am besten entwickelte Follikel darf dann springen. Das Wort Eisprung stammt wohl daher, dass die Haut des Follikelbläschens, in welchem die Eizelle herangereift ist, regelrecht aufplatzt. Nach dem Eisprung gelangt der Follikel in den Eileitertrichter und von dort in den Eileiter und macht sich schliesslich auf den Weg in Richtung Gebärmutter. Auf diesem Weg ist die Eizelle nun für ungefähr 6-24 Stunden befruchtungsfähig. Wird die Eizelle befruchtet, so nistet sie sich in der Gebärmutter ein. Unbefruchtet stirbt sie ab und der weitere Verlauf des Menstruationszyklus wird in Gang gesetzt.

Die fruchtbaren Tage
Die Fruchtbarkeit einer Frau ist abhängig von ihrer Zyklusdauer. Diese variiert in der Regel zwischen 26 und 32 Tagen, wobei es bei den meisten Frauen 28 Tage sind. Vom Eisprung bis zum ersten Menstruationstag dauert es 14 Tage. Das ist fix bei jeder Frau so. Dauert der Zyklus nun 28 Tage, so bedeutet das, dass auch der Zeitraum vom Eisprung bis zum Einsetzen der Menstruation 14 Tage dauert. Bei einem unregelmässigen Zyklus variiert dieser Abschnitt und es kann nicht vorausgesagt werden, wann der Eisprung stattfindet. Wie bereits erwähnt, ist das Ei 6-24 Stunden nach dem Eisprung befruchtbar. Spermien können jedoch 5-7 Tage nach dem Geschlechtsverkehr überleben. Dies macht eine Frau schon bis zu 7 Tage vor dem Eisprung fruchtbar. Das bedeutet also, dass bei einem 28-tägigen Zyklus ab dem 7. Tag nach Beginn der Menstruation bis zu einem Tag nach dem Eisprung (dem 15. Tag nach der Menstruation) die Möglichkeit einer Befruchtung besteht. Das wiederum bedeutet, dass zwei Tage nach dem Eisprung (ab dem 16. Tag nach der Menstruation) bis zum 7. Tag nach der nächsten Menstruation eine Frau nicht schwanger werden kann. Doch Vorsicht, der Zyklus ist häufig Schwankungen unterworfen, weshalb diese Berechnung nicht als alleinige Verhütungsmethode gelten soll.