Keine Lust zum Lesen? Hören Sie sich den Beitrag an:

...
Powered by Cincopa Video Hosting for Business solution.

Nun gilt es, Taschentücher an die Fans des Thuner Solarproduzenten Meyer Burger (Börsensymbol: MBTN SW) zu verteilen. Die Talfahrt des Titels hat sich in dieser Woche nochmals beschleunigt, obwohl die Firma von Milliardenumsätzen im Jahr 2020 spricht. In der Zwischenzeit steigt die Anleiherendite der per Mai 2017 ausstehenden Obligation weiter an: Bis auf 18% kletterte dieses Barometer, und das verheisst per se nichts Gutes. Und vielleicht können Sie sich noch erinnern: Ausser der «Schweiz am Sonntag» hat einzig die Credit Suisse die Zukunftsaussichten des Thuner Solarproduzenten nicht in rosaroten Farben dargestellt. Manch andere Zeitung hat sie dagegen in den Himmel hochgejubelt. (Die Talfahrt geht weiter)

> Durchgestartet ist der US-Zahlungsabwickler Vantiv (Börsensymbol: VNTV US): +13,62% seit dem Jahresanfang. Weiterhin ist der Höhenflug des 10-Milliarden-US-Dollar-Unternehmens nicht abgeschlossen. Lassen Sie sich mich das kurz erklären: Der weltweite Bankengigant JPMorgan Chase (Marktkapitalisierung: 217 Milliarden US-Dollar) hat auf einen Schlag rund 5,76 Millionen Aktien per 29. Februar 2016 von diesem Titel erstanden. Da erscheint die Positionserhöhung der UBS, ihres Zeichens weltweit grösste Vermögensverwalterin, mit 113 221 Papieren per 29. Januar dieses Jahres recht niedlich im Vergleich. Gemäss meinen Modellen fällt das Kurs-Gewinn-Verhältnis dieses Fintech-Unternehmens per 1. Quartal 2017 auf unter 17 Punkte. (Halten, strong buy für Nachzügler)

> Nicht zu dick aufgetragen habe ich bei Rieter (Börsensymbol: RIEN SW) und deren Performancepotenzial: +10,43% seit dem 1. 1. 2016. Doch planen verschiedenste Banken, ihre Kursziele für das Papier bis auf 250 Franken (aktuell: 207 Franken) zu erhöhen. Dies scheint mir offen gesagt ein bisschen allzu euphorisch zu sein. Meine Modelle sehen einen rechnerischen Wert von 228 Franken voraus. Jedenfalls, die Wette auf Peter Spuhler, ex SVP-Nationalrat, hat sich bislang gelohnt: +37,74% innerhalb von zwölf Monaten. (Halten)

> Ein kleines Augenzwinkern kann ich mir nicht verkneifen in Sachen Ems- Chemie (Börsensymbol: EMSN SW). Die Marke von 500 Franken wurde trotz allen Störmanövern in dieser Börsenwoche durchbrochen, doch ein Aspekt ist noch viel spannender: Obwohl die UBS eine unmissverständliche Verkaufsempfehlung (Kursziel: 360 Franken) ausgegeben hat, wurde per 29. März 2016 die Stückzahl der Ems-Papiere im UBS-Fundus nochmals erhöht. Käufer war das UBS-Fundmanagement. Ich verstehe dieses Fundmanagement: Eine Aktie, die seit dem Jahresanfang um 13,04% angestiegen ist, muss man zukaufen, um eine signifikante Outperformance gegenüber dem Index wie auch der Konkurrenz zu erzielen. Es braucht Mut, um gegen die offizielle Hausmeinung anzutreten, und verdient meine Hochachtung, denn schliesslich sind die Kunden der UBS die grossen Sieger. Und das sollte die Maxime sein, weil sie eine Mehrrendite erhalten. Der Swiss Performance Index verlor seit dem Jahresanfang 8,55%. Jetzt verstehen sie wohl zu 100% meine Argumentationskette für ein Engagement. Oder das Motto: La performance fait la musique.

> Momentan bin ich überaus positiv gestimmt auf den US-Nahrungsmittelbereich. Und diese Wahl hat sich bislang als lukrativ für Sie erwiesen, denken Sie nur an Tyson Foods. Heute richte ich meine Neuempfehlung auf den Komplettanbieter im Gastronomiesektor, die in Huston Texas ansässige Sysco Corporation (Börsensymbol: SYY US). Keine Sorge, es handelt sich um einen Giganten. Der 26 Milliarden US-Dollar schwere Konzern überzeugt mit einer starken Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 16,5%. Speziell im 2016 und 2017 sollte der Gewinn pro Aktie prozentual doppelt so hoch ansteigen wie in der Vergangenheit. Damit ist das Aufwärtspotenzial mehr als gewährleistet: +97,82% beträgt die 5-Jahres-Performance. (Neu auf der Empfehlungsliste)

> Durchhalten heisst es bei Public Storage (Börsensymbol: PSA US): +11,36% seit dem 1. 1. 2016 und damit All Time High! Zu guter Letzt kommt bei diesem Titel der Ritterschlag vom US-Fondsgigant Blackrock: Die zweitgrösste Position in ihrem erfolgreichsten Produkt der Neuzeit aus diesem Hause wird mit Public Storage bestritten, der US-Lagerstellenkönigin. Und um Sie richtig «gluschtig» zu machen: 5-Jahres-Rendite +191,67%. (Halten und geniessen)

Unser Experte hat sich verpflichtet, in keinem der besprochenen Titel aktiv zu sein. Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Die «Schweiz am Sonntag» übernimmt keine Verantwortung.
Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper