> Seit vergangenem Februar ist die Sunrise Communications (Börsensymbol: SRCG SW) an der Schweizer Börse kotiert. Doch seit einem halben Jahr kennt die Aktie des zweitgrössten Schweizer Telekomanbieters nur noch eine Richtung: abwärts. Nur ein unerwarteter Zusammenschluss mit dem Mobilfunkanbieter Salt (ehemals Orange), dessen Mehrheitsbesitzer Xavier Niel, der französischer Multi- Milliardär ist, könnte einen Fall in noch tiefere Kursgefilde verhindern. (Falsch verbunden mit dieser Aktie)

> Mit der starken Wochenperformance von +5,33% feierte die mittelkapitalisierte Kardex (Börsensymbol: KARN SW) einen ausgezeichneten Einstand bei uns. Zukaufen auf diesem Niveau würde ich aber nicht, denn die Jahresperformance von +87,47% muss trotz aller Euphorie erst noch verdaut werden. (Halten+geniessen)

> Richtig erfolgreich ist das rund 21 Milliarden schwere US-Unternehmen FISERV (Börsensymbol: FISV US), das ein integriertes Informationsmanagement anbietet, dessen Systeme unter anderem für elektronische Rechnungszahlungen genutzt werden. Das Unternehmen erreicht eine Rendite von 21,9% auf das eingesetzte Eigenkapital, mit Tendenz steigend. Diese Aktie ist speziell für den langfristigen Anleger geeignet: +238,03% über fünf Jahre. Einziger Nachteil: Diese Firma bezahlt keine Dividende. Um einen «künstlichen» Dividendenersatz zu generieren, würde ich einen out-off the money call mit Ausübungspreis 100 US$ auf den März-2016-Termin verschreiben. (Aktie mit Aufwärtspotenzial, leider ohne Dividendenausschüttung)

> Der König der Rohstoffmärkte Ivan Glasenberg ist zurück, und Sie können weiterhin mit ihm auf der lukrativen Börsenachterbahn mitfahren. Die fast gigantischen Optionsprämien auf die Glencore-Aktien verführen zum heissesten Ritt des Börsenherbstes 2015. Darf ich vorstellen: Kaufen Sie die Glencore-Aktie (Aktuell: 129.10 Pence) und verkaufen gleichzeitig einen Call mit Ausübungspreis 105 Pence auf den Dezember-2015-Termin, einkassierte Prämie 35 Pence. Sie gehören nur dann zu den Verlierern, falls die Aktie unter 95 Pence fällt. (Berechnung mit Transaktionskosten) Bei höheren Ausübungspreisen ist der prozentuale Gewinn merklich höher, aber dafür fällt die Absicherung nicht so hoch aus. (Achterbahnfahren mit Ivan G.)

> Schmunzeln musste ich im Zug, letzten Sonntag, als ich eine grossflächige Berichterstattung des weltumfassenden Investmenthauses «White Stone Inc.» über den Kauf von ein paar zusätzlichen Volkswagen-Aktien vernehmen konnte. Da Sie als Leser unseres Blattes die ganze Talfahrt dieses Titels von –42,27% in diesem Jahr nicht mitmachen mussten, können wir ohne Minus, von null auf, eine charmante Strategie ohne Umwege vorzeigen. Kauf der Volkswagen-Aktie (Aktuell: 106.60 Euro) und gleichzeitiger Verkauf einer Call-Option mit Ausübungspreis 100 Euro auf den März-2016-Termin. Die einkassierte Prämie liegt bei gut gefühlten 17 Euro. Maximaler Gewinn 11,02% auf 159 Investmenttage. Und da wir keine Partei in dieser Transaktion sind, können wir ohne irgendwelche Hintergedanken diese Idee propagieren. (Andere Strategie als White Stone Inc.)

> Den herbstlichen Börsensturm bestens überstanden hat der US-Dentalhersteller Sirona Dental (Börsensymbol: SIRO US). Jetzt gilt es, die Gewinne mit einem gedeckten Call zu verteidigen: Der 105-US-$-Call mit Verfalltermin Dezember 2015 wirft gefühlte 3,6 US$ ab. Eine maximale Zusatzrendite von 4% innert 68 Tagen ist nicht von schlechten Eltern. (Gedeckter Call für maximale Zusatzrendite)

> «I’ll be back», so lautet das glänzende Börsencomeback nach einer Tiefflugphase des Thomas Ebeling, der an der Spitze von ProSiebenSat1 (Börsensymbol: PSM GY) steht. Die Jahresbilanz beträgt +62,74%, und ein Ende dieser Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht in Sicht. Einzig der Aufstieg in den deutschen Börsenolymp, sprich dem DAX, wurde dem Ex-Novartis-Topmanager diesen Herbst verwehrt. Und für einmal war es nicht die Idee des charismatischen Ex-Sat1-Chefs Dr. Roger Schawinski, den Pharmamanager auf den Thron zu hieven. Bisherige Erfolgsbilanz an der Börse seit dem 1. März 2009 mit Thomas Ebeling: +4585,4042% (Dauer-Kaufempfehlung)

Unser Experte hat sich verpflichtet, in keinem der besprochenen Titel aktiv zu sein. Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Die «Schweiz am Sonntag» übernimmt keine Verantwortung.
Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper