VON BORIS FELDMANN

Im Rahmen der globalen Konjunkturprogramme sind Infrastrukturausgaben an erster Stelle zu finden. Einer der Gewinner ist der Schmidheiny-Konzern Holcim. Obwohl die 100-Franken-Kursmarke in weite Ferne gerückt ist, sehen wir einen intakten Aufwärtstrend.

Die Commerzbank bietet ein Discountzertifikat (DE000CM7QXQ0) an, das beim Erreichen der Kursschwelle von Fr. 57.63 eine Rendite von 22,4% aufs Jahr ausschüttet. Falls der Kursturbo bei Holcim aussetzte, sind Verluste zu gewärtigen. Trotz der anstehenden Finanzierung der Kapitalerhöhung bauen wir auf diesem Fundament und geben grünes Licht für den spekulativen Anleger.

Und wieder brilliert Goldman Sachs mit Produkten, die einen zum Schmelzen bringen wie den Gletscherfirn an der prallen Julisonne: Mit dem explosivsten Trio am SMI wird das Anlegerherz erfreut.

Mit Swisslife, Swiss Re und UBS wurde ein Cocktail on the rocks geschüttelt, der es in sich hat. Mit einer Barriere um 50% herum sollte die Absturzgefahr nicht allzu gross sein, und der Coupon von 18,25% ist auch nicht von schlechten Eltern. Valor 102 14970 ist eine klarer Kauf.

Das russische Trio mit Rosneft, Lukoil und Gazprom und einem Coupon von 21% und einer Barriere von 50% lädt zum Kasatschok ein. Auch hier kaufen wir und nehmen das Kursrisiko der kremlnahen Firmen gerne in Kauf.

Beruhigen können wir einen unserer Leser, welcher die Swiss Alpha Strategy im Dezember 2007 auf unsere Empfehlung gekauft hat. Während der Swiss Market Index rund 37% verloren hat, steht dieses Produkt mit einem Kursgewinn von 2% da.

Lesen Sie die ganze Geschichte in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!