Keine Lust zum Lesen? Hören Sie sich den Beitrag an:

...
Powered by Cincopa Video Hosting for Business solution.

Am 22. März 2015 hiess es an dieser Stelle: «Fasten your seat belts». Nun heben die Aktien des Flughafens Zürich (Börsensymbol: FHZN SW) nochmals ab an der Börse. Mit wohltemperierten Analystenkommentaren wird der Titel mit allen Mitteln nach unten gedrückt, aber who cares? Mit +29,74% innerhalb Jahresfrist gibt es auch unter meinen Lesern Ibiza-Feeling. Eine makellose Erfolgsbilanz – frei nach Schawinski: «Isch mini Idee gsii.» Und wer der Halteempfehlung im Jahr 2015 gefolgt ist, kann ein zusätzliches Gewinnplus von 20,15% seit diesem Zeitpunkt verbuchen, während der Swiss Performance Index im gleichen Zeitraum nahezu 10% verlor. Nehmen Sie die letzten Momente dieses Börsengenusses mit: Die internationale Meute der Grossinvestoren wird in den kommenden Tagen den Titel Richtung 870 Franken stossen. Anlageempfehlung: Warten Sie noch ab mit verkaufen!

> Zukaufen unter allen Umständen heisst es beim US-Geflügelgiganten Tyson Foods (Börsensymbol: TSN US), +24,96% seit dem Jahresanfang, und
der 26-Milliarden-US-Dollar-Gigant aus Springdale, Arizona, gehört weiterhin in die Kategorie Börsenschnäppchen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis per Ende 2016 liegt bei 15.8 Punkten und einer Rendite von 14,5% auf das eingesetzte Eigenkapital. Damit sind Sie als langfristiger Investor mehr als bestens aufgehoben. (Kaufen für Neueinsteiger)

> Auf Empfang geschaltet ist unsere heutige Neuempfehlung Verizon Communications (Börsensymbol: VZ US). Der 213-Milliarden-US-Dollar-Riese aus der Telekommunikationsbranche ist auf dem aufsteigenden Ast. Mit einer Dividendenrendite von 4,32% kann er fast mit unserer Swisscom mithalten, doch die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital erreicht ein Niveau, das ich Ihnen nicht getraue mitzuteilen. Zu hoch! Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13.12 ist dieses Schmuckstück mehr als preiswert. Daher das Prädikat: Strong buy!

> Während die Eishockey Playoffs für die ZSC Lions vorzeitig zu Ende sind, geht es für Peter Spuhler am Börsenring munter weiter. Das Powerplay mit den Aktien von Autoneum (Börsensymbol: AUTN SW) nimmt beängstigende Züge an: +20,60%, und seit kurzem gibt es sogar noch verstärkte Schützenhilfe von der Credit Suisse und der UBS, die in Kleinstmengen für ihre Anlagefonds am Einkaufen sind. Von der Bewertung her wäre die nächste Haltestelle bei 268 Franken (aktueller Kurs: 242 Franken).

> In Topform befindet sich das Zürcher Elektrounternehmen Burkhalter Holding (Börsensymbol: BRKN SW). Ich gehe davon aus, dass bis Anfang Juni 2016, kurz bevor die saftige Dividende ausgeschüttet wird, der Höhenflug bis auf 122 Franken andauern wird. Danach sind die Börsenfestspiele zu Ende. Mit +14,22% über die letzten zwölf Monate ist die Rechnung mehr als aufgegangen für Sie. Daher als logische Konsequenz eine Halteempfehlung.

> Sollte ich schmunzeln oder mich aufregen, als ich folgende Leserzuschrift eines einflussreichen Parlamentariers und selbstständigen Unternehmers erhielt – in Zusammenhang mit einem Produkt der UBS? «Ihre Anlageempfehlung vom 28. 2. 16 hat bei meinen Banken Stirnrunzeln bewirkt. Beide (eine davon UBS) haben keine Kenntnis von diesem Produkt und finden keine Angaben (auch keinen Valor) dazu. Können Sie da weiterhelfen? Liegt ein Druckfehler vor oder muss ich die Bank(en) wechseln?» Nach zwei E-Mails aus dem Ausland war das Problem gelöst. Das Produkt war im Anlage-Tipp vollständig richtig beschrieben, nur konnte wohl der/die UBS-Berater/-in die sechs Buchstaben in seiner/ihrer Abfragemaske nicht richtig eintippen. Wir haben das Problem in grosszügiger Weise für die UBS gelöst. Der Leser schrieb zurück: «Guten Tag Herr Bloch, herzlichen Dank für die rasche Antwort: Wurde fündig. Freundliche Grüsse XY.» Die UBS konnte ihren prominenten Parlamentarier damit als Kunden behalten. Bei uns ist Fairness grossgeschrieben. Und diese Geschichte hat einen lustigen Schluss: Die gleiche Kombination wird nun von der UBS anstelle in Euro nun in Schweizer Franken angeboten, aktueller Coupon 16,50%. Das entsprechende Leonteq-Produkt mit der gleichen Kombination in Schweizer Franken wurde vor einer Woche mit 20% angeboten! 1:0, für «Schweiz am Sonntag»!

Unser Experte hat sich verpflichtet, in keinem der besprochenen Titel aktiv zu sein. Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Die «Schweiz am Sonntag» übernimmt keine Verantwortung.
Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper