Mit etwas Verspätung ist nun auch die internationale Fachpresse von American Water Works (Börsensymbol: AWK US) begeistert: Seit dem Kurstief am 30. Juni 2015 ist das Papier um 40,72% angestiegen. Und die bisherige Jahresbilanz 2016 mit +11% Prozent zeigt, dass diese «Schweiz am Sonntag»-Entdeckung sich voll auf dem aufsteigenden Ast befindet. Und, keine Sorge, es handelt sich nicht um einen Mickey-Mouse-Wert: Marktkapitalisierung 12,27 Milliarden US-Dollar. Hier sollten Sie langsam, aber sicher daran denken, sich mit gedeckten Calls abzuseilen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei 25,65 Punkten und die Schuldenlast des stark wachsenden Unternehmens nimmt bedrohliche Ausmasse an. (Halten, aber bald mit Absicherung)

> Diese Börsenperle wird Ihnen wohl keine Schweizer Bank auf dem Silbertablett präsentieren. Es handelt sich um den US-Giganten Nextera Energy (Börsenymbol: NEE US). Der rund 52 Milliarden Schweizer Franken schwere Elektroversorger brilliert durch eine konservative Bewertung und eine jährliche Dividendenausschüttung von über 3%. Aufgrund meiner Modelle gehe ich davon, dass die jährlichen Gewinnzuwächse rund 7,2% betragen. Bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 16,9 Punkten per Ende 2017 sollte die Rechnung für Sie als konservativer Anleger mehr als aufgehen. Und dass die Energiegewinnung fast ohne Atomstrom auskommt, macht dieses Unternehmen mehr als sympathisch. Speziell der Aspekt der Windenergie, die eine immer wichtigere Rolle bei dieser Firma einnimmt, wird auf der Website eindrücklich und spannend beschrieben. Hier gibt es deshalb konsequenterweise das Prädikat strong buy. (Neu auf der Empfehlungsliste)

> In absoluter Topform befindet sich eine weitere Perle made in USA: Jack Henry & Associates (Börsensymbol: JKHY US) mit, +10,30% seit dem 30. 12 .2015. Hier sind die ganz grossen amerikanischen Starinvestoren mit im Spiel. Und bei diesem Wachstumswert der Extraklasse gibt es sogar eine Dividendenausschüttung. Nach meinen Bewertungsgrundsätzen stimmt bei diesem 6,66 Milliarden US-Dollar schweren Unternehmen einfach alles. (Halten)

> Die blocherschen Börsen-Festspielwochen gehen in die nächste Runde. Einmal mehr schliesst die Ems-Chemie (Börsensymbol: EMSN VX) mit einer positiven Bilanz ab: +0,96%. Doch immer spannender wird der Kampf hinter den Kulissen. Nur einen Tag nach der Publikation letzter Woche hat der neue UBS-Analyst in Sachen Ems sein Kursziel um fast 10% nach oben revidiert. Trotzdem bleibt die Verkaufsempfehlung der UBS im Raum stehen. Doch Sie als Leser zählen zu den ganz grossen Siegern – sei es mit Aktien, mit der Angsthasenstrategie oder gehebelten Finanzinstrumenten made by You & US. (Magdalena Martullo-Blocher ist Trumpf)

> Nicht zu viel versprochen habe ich Ihnen in Sachen Straumann (Börsensymbol: STMN SW), des Basler Dentalimplantate-Herstellers, der mit Marco Gadola als CEO seinen zweiten Frühling erlebt. Obwohl der Titel jenseits des erträglichen Kurs-Gewinn-Verhältnisses von 30 Punkten liegt, dürfen Sie sich nicht abschütteln lassen. Die Firma agiert aus der Stärke heraus und bei der Durchsicht des Jahresabschlusses gibt es einen Punkt, der mich stark in meiner Aussage bekräftigt: Das organische Wachstum des Unternehmens nimmt im mehrjährigen Jahresvergleich überproportional zu. Hier dürfen Sie sich nicht zu einer Torschlusspanik hinreissen lassen und frühzeitig verkaufen, obwohl die bisherige Jahresperformance hervorragend ausfällt. (Halten)

> Nachdem mein Flieger am Donnerstagmorgen wegen des Schneefalls Verspätung hatte, konnte ich mir in der neuen Swiss Lounge im E-Terminal die Zeit nehmen, eine weitere Neuentdeckung für Sie zu eruieren: Es handelt sich um die Cincinnati Financial Corporation (Börsensymbol: CINF). Beim 10 Milliarden US-Dollar schweren Finanzunternehmen gibt es eine starke Dividendenausschüttung von 3,04% und ein Geschäftsmodell, das auf der ganzen Linie überzeugt. Es geht um Liegenschaftsversicherungen. Hier dürfen Sie mit kontinuierlich anwachsenden Gewinnen rechnen – nicht zu heftig, aber mit der Präzision einer Schwarzwälder Kuckucksuhr. (Neu auf der Empfehlungsliste)

Unser Experte hat sich verpflichtet, in keinem der besprochenen Titel aktiv zu sein. Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Die «Schweiz am Sonntag» übernimmt keine Verantwortung.
Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper