VON PATRIK MÜLLER UND CHRISTOF MOSER

Der Kehrtwende der SVP in Sachen UBS-Staatsvertrag ging ein intensives Lobbying der Grossbank voraus. Dabei griff auch UBS-Verwaltungsratspräsident und alt Bundesrat Kaspar Villiger persönlich zum Telefon, wie «Sonntag»-Recherchen zeigen. Villiger bearbeitete zum Beispiel den Berner SVP-Nationalrat Hansruedi Wandfluh, um ihn von einem Ja zum Staatsvertrag zu überzeugen. Wandfluh dementiert den Anruf von Villiger nicht: «Ich habe vergessen, wer mich alles anrief», so Wandfluh.

In der SVP-Fraktion gärt es wegen der Kehrtwende der Parteileitung. Der Walliser Nationalrat Oskar Freysinger bezeichnet den Strategiewechsel seiner Partei als verheerend: «So nehmen uns die Wähler nicht mehr ernst.»

Den vollständigen Bericht finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!