VON KURT-EMIL MERKI

Der Hauptabend hat sich für SF1 zu einem Sorgenkind entwickelt. Innerhalb eines Jahres verringerte sich der Marktanteil von 33,2 auf 30,1 Prozent. Das heisst: SF1 verlor in der wichtigsten Sendezeit einen von zehn Zuschauern. Einen so massiven Rückgang in so kurzer Zeit gab es in den letzten Jahren nie.

Was für den Hauptabend gilt, gilt auch für die «Arena». Noch 2009 interessierten sich durchschnittlich 265000 Zuschauer für die Sendung. Dies entsprach einem stattlichen Marktanteil von 25,3 Prozent. Jetzt ist alles anders. Im ersten Quartal des laufenden Jahres sackten die Zuschauerzahlen zusammen: Gerade noch 232000 schalteten am Freitagabend um 22.25 Uhr das Programm von SF1 ein – das ist ein Marktanteil von 22,1 Prozent.

Der dramatische Zuschauerschwund beschränkt sich nicht auf die wöchentliche Diskussionssendung. Der «Sonntag» weiss, dass auch Gefässe wie «Tagesschau» und «10 vor 10» von zunehmender Zuschauer-Ignoranz betroffen sind.

Sowohl die TV-Nutzungsforscher als auch die Verantwortlichen von SF rätseln über die Gründe für den Rückgang. Offiziell wird die neue Messmethode dafür verantwortlich gemacht.

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!