VON SACHA ERCOLANI

Als Singles durch den Sommer: Zwei indisch-schweizerische Schönheiten haben sich vor kurzem von ihren Partnern getrennt: Vize-Miss-Schweiz Rekha Datta (21) nach einer dreijährigen und ihr Mami Tapasi Sengupta (45) nach einer siebenjährigen Beziehung.

«Am Anfang war es nicht einfach, doch langsam geht es mir wieder richtig gut und ich geniesse den Sommer», so Rekha, die ab September im dritten Semester Wirtschaft studiert. Aktiv auf der Suche nach einem neuen Mann sei sie nicht. «Wenn jedoch der Richtige kommt, bin ich offen für alles.»

So sieht es auch ihre Mutter: «Rekha und ich sind jetzt die einzigen Singles im Haushalt, mein Sohn Protim ist frisch verliebt – was gibt es Schöneres im Leben.» Zu H ause ist es schwierig einen Partner zu finden, daher begleitet Tapasi Sengupta in letzter Zeit manchmal ihre Tochter zu VIP-Partys. «Viele glauben, wir seien Schwestern», so Rekha. «Das ist schön zu hören, ich bin stolz eine so attraktive Mutter zu haben.»

Bevor Rekha Datta wieder vom Amorpfeil getroffen wird, will sie sich voll auf ihre Karriere konzentrieren: Als Model ist sie heiss begehrt und zudem darf sie an der diesjährigen Zürcher Street Parade einen Moderationsjob für das Online-Portal Labuyla übernehmen. «Darauf freue ich mich sehr, denn ich kann mir gut vorstellen, nach dem Studium etwas in diese Richtung zu machen.»

Auch Rekhas ehemalige Konkurrentin, Miss Schweiz Whitney Toyloy (19), ist im Einsatz: Sie fliegt heute Sonntag auf die Bahamas – am 23. August wird auf dem Inselparadies die neue Miss Universe gewählt. 85 Anwärterinnen kämpfen um die Krone. Im Atlantis Resort wird die Westschweizerin am Montag ihre Konkurrentinnen kennen lernen. Das Luxushotel ist drei Wochen lang das Zuhause der schönsten Frauen der Welt.

Foto: CATTANEO - fotoSwiss.com