Kritiker werden sich bestätigt sehen: Nicht bei einem renommierten Verlag, sondern bei der völlig unbekannten Edition Winterwork wird die Biografie von Patty Schnyder erscheinen. Der kleine Verlag wurde 2005 gegründet und befindet sich im Osten Deutschlands in der Gemeinde Borsdorf nahe Leipzig. «Wir können bestätigen, dass das Buch ‹The White Mile› in unserem Verlag erscheinen wird», sagt die Marketingverantwortliche Jenny Flöter.

Zum Inhalt des spätestens ab kommendem Frühling erhältlichen Buches teilt Schnyder mit, es handle sich um «die Geschichte von uns ab 1998». Patty Schnyder – das ist immer auch ihr Ehemann und Ex-Coach Rainer Hofmann. «Es geht uns nicht darum, dass uns die Menschheit danach liebt oder hasst, aber vielleicht verstehen ein paar mehr Menschen, was eigentlich bei uns losgewesen ist», schreibt Schnyder.

Das Buch soll aber auch eine Einblick geben, «was es heisst, ein Tennisprofi zu sein», so Schnyder. «Jeder hat Teile geschrieben, dann haben wir diese getauscht, überlegt, was kann man dort noch besser und klarer machen.» Die Höhe der Auflage liege bei 10 000. Auch eine englische Version werde gedruckt. Die Marketingverantwortliche Flöter stellt eine Lesung an der Leipziger Buchmesse im März 2012 in Aussicht.

Das Buchprojekt wurde erstmals 2004 angekündigt. Zwei Jahre später war auf Schnyders Internetsite zu lesen: «Geschafft! Verlag und Studio geben grünes Licht. Das Projekt ‹The White Mile› hat begonnen, alle arbeiten auf Hochtouren.» Die Veröffentlichung des Buches sei für Juni 2007 vorgesehen.

Doch es dauerte nochmals vier Jahre, bis es zuletzt hiess, die Biografie erscheine am 12. Oktober. Die Startauflage betrage 50 000 Exemplare, inklusive Lesung auf der Frankfurter Buchmesse. Nichts davon bestätigte sich. Auch für den «Sonntag» hatte Hofmann über Monate hinweg allerlei Ausreden bereit («Wir haben es tatsächlich für wenige Tage verschoben», «Das hat mit dem Vertragswerk zu tun», «Ich meld mich dann wieder»).

Nun aber soll das jahrelange Hinhalten tatsächlich ein Ende haben. Wenn auch nicht so glamourös, wie es sich das schillernde Paar wohl vorgestellt hätte. Bei Winterwork ist das «Grundpaket mit ISBN-Nummer» für gerade mal 129 Euro zu haben. Der Online-Shop umfasst unter anderem Bücher mit so schwülstigen Titeln wie «Des Satans rote Rosen» oder «Manchmal wird vom Wind dir kühl», daneben aber auch das «Praxishandbuch Verkaufsautomatenrecht».

Hinter der Wahl des Kleinstverlags dürften auch finanzielle Überlegungen gestanden haben. Das Ehepaar wird auf mehrere hunderttausend Franken betrieben. Daran sei der Treuhänder schuld, sagte Hofmann im vergangenen April gegenüber dem «Sonntag». Zur aktuellen finanziellen Situation will Schnyder heute keine Auskünfte geben.

Derweil arbeitet Schnyder an ihrer beruflichen Zukunft: «Ich werde mein Studium ganz normal beenden, auch wenn selbst dort wieder Zweifler am Werk sind.» Sie mache eine Ausbildung in Tierosteopathie. «Tennis ist für mich abgeschlossen und wird nie wieder eine Rolle spielen. Dafür sage ich jeden Tag danke.»

Trotzdem tönt es irgendwie nicht nach einem Happy End.

Mehr Themen finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!