VON LUKAS FÜGLISTER

In vier Wochen ist es so weit: Endlich kann sich auch in der Schweiz jeder gegen die Schweinegrippe impfen lassen – doch kaum einer will hingehen. Gemäss einer Umfrage des Bundesamtes für Gesundheit BAG wollen sich gerade mal 27 Prozent der Schweizer impfen lassen – obwohl die eidgenössische Kommission für Impffragen die Impfung «allen Personen, die sich und ihre Umgebung gegen die Grippe A H1N1/09 und ihre Komplikationen schützen wollen», empfiehlt.

Auch viele prominente Schweizer Persönlichkeiten aus Politik, Sport und Show wollen der Empfehlung der Impfkommission nicht folgen und lassen sich nicht gegen die Schweinegrippe impfen. Das zeigt eine «Sonntag»- Umfrage.

Rockstar Chris von Rohr etwa will nichts von der Impfung wissen: «Jeder, der sich ein bisschen mit diesem Thema befasst, peilt, dass es sich bei dieser Modediagnose einmal mehr um Angst- und Geldmacherei handelt. Die verschiedenen Influenzaviren verändern sich ständig und die Panikimpfungen schaden mehr, als sie nützen.»

Auch Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf lässt es bleiben: «Gegen die Schweinegrippe werde ich mich nicht impfen lassen, da ich keiner Risikogruppe angehöre.» Gegen die saisonale Grippe aber lässt sie sich impfen.

Vorbildlich dagegen die Moderatorin der Gesundheitssendung «Puls» Nicole Westenfelder: «Ich lasse mich impfen. Denn ich bin mit sehr vielen Menschen in Kontakt und möchte meinen Kollegen keinen längeren Ausfall zumuten.» Bereits geimpft ist der Gesundheitspolitiker Felix Gutzwiller (FDP): «Ich habe mich im Rahmen von Studien schon gegen die Schweinegrippe geimpft und würde es auch wieder tun. Es ist eine sichere Impfung praktisch ohne Nebenwirkungen, die über lange Zeiträume gegen das nicht ganz harmlose H1N1 Virus schützt.»

Skifahrerin Fabienne Suter hingegen ist skeptisch: «Ich lasse mich nicht impfen. Meiner Meinung nach weiss man zum jetzigen Zeitpunkt zu wenig, ob die Impfung tatsächlich etwas bringt. Zudem halte ich es für fraglich, ob die Pandemie auch tatsächlich kommt.» Auch Showjodlerin Melanie Oesch lässt es wohl bleiben: «Ich habe mir das zwar noch nicht richtig überlegt, aber ich denke, ich werd mich aus zeitlichen Gründen vorerst nicht impfen lassen.»

Der ehemalige TV-Arzt Samuel Stutz hingegen weiss, dass es vernünftig wäre, sich zu impfen: «Aber ich mache nicht immer alles, was vernünftig ist. Deshalb lasse ich die Schweinegrippe vielleicht einfach an mir vorbeiziehen und warte auf die nächste Vogelgrippe.» Nichts anhaben kann die Schweinegrippe dem HCD-Trainer Arno Del Curto: «Die Schweinegrippe ist mir egal. Ich lasse mich sicher nicht impfen.»