VON SACHA ERCOLANI

Claudia Lässer (32) wird als Moderatorin und künstlerische Leiterin an der ersten Fashion Week Zurich (FWZH) im November 2010 durch die Glamour-Welt der Mode führen. Dabei hat sich das ehemalige Model viel vorgenommen: «Wir wollen grosse Designer und Labels wie Karl Lagerfeld, Wolfgang Joop, Vivienne Westwood oder Stella McCartney nach Zürich holen», erzählte Lässer in diversen Interviews vor wenigen Wochen.

Auch Topmodels wie die Britin Kate Moss oder die Deutsche Claudia Schiffer wurden in einem «Blick»-Interview angekündigt. Sie sollen über den Laufsteg im Center Puls 5 defilieren.

Und nicht nur das: Zum Spektaktel sollen Weltstars wie Beispiel Beyoncé singen. Lässer: «Es wird sehr glamourös, international und keine simple Cüpli-Party!» Ein solcher Top-Event habe bis jetzt gefehlt in der Limmatstadt.

Die umtriebige TV-Produzentin wird es jedoch nicht einfach haben, ihre grossen Versprechen einzulösen: «Wir wissen von gar nichts und es ist sehr unwahrscheinlich, dass Kate bei diesem Event dabei sein wird», sagt Paula Karaiskos, Pressesprecherin der Kate-Moss-Agentur Stormmodels in London.

Auch die Chefin der grössten und renommiertesten Schweizer Modelagentur Option Models ist skeptisch: «Ich kenne Kate Moss, ihre persönliche Managerin Sarah und einige Topmodels wie Heidi Klum oder Naomi Campbell persönlich sehr gut. Es wird unmöglich sein, diese international bekannten Supermodels für einen noch völlig unbekannten Event nach Zürich zu holen», so Ursula Knecht, die seit Jahren gemeinsam mit der Marquard Event Promotion AG den Modelwettbewerb Elite Model Look organisiert und veranstaltet.

Ausser man zahle sehr, sehr viel Geld. «Die Manager und die Booker der Models warten ab, wie sich der Event entwickelt, und werden frühestens in zwei bis drei Jahren kommen – man hat einen Ruf zu verlieren.»

So sei es ja auch beim Zürich Film Festival gewesen. Ursula Knecht: «Erst nach Jahren guter und seriöser Arbeit kamen die Stars!» Gemäss Knecht sei es auch beinahe unmöglich, einen Designer wie Karl Lagerfeld zu bekommen.

Lesen Sie die ganze Geschichte in der gedruckten Ausgabe oder über E-Paper!