VON SACHA ERCOLANI

«In Los Angeles habe ich einen Mann kennen gelernt, den ich sehr mag und der mir gefällt», schwärmt Lauriane Gilliéron, die seit Anfang 2007 in der Filmstadt lebt. «Ich kann also nicht sagen, dass ich noch Single bin.» Wer der neue Partner an der Seite der schönen Westschweizerin ist, will sie jedoch noch nicht preisgeben.

Nach dem Scheitern ihrer letzten Beziehung mit Schauspieler Shemar Moore (37, «Criminal Minds») ist Laurie-Anne Gill, wie sie sich heute nennt, vorsichtiger geworden. «Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, werde ich dann schon darüber reden», so die attraktive Schauspielerin.

Dass Lauriane in den kommenden Monaten eine Familie gründet, ist nicht zu erwarten: «Dafür bin ich noch viel zu jung, ich möchte mich in den nächsten zehn Jahren voll auf meine Karriere konzentrieren!» Danach heirate sie vielleicht eines Tages und habe Kinder. Die Dritte der Miss-Universe-Wahl 2006 hat noch viel vor in Kalifornien: «Ausser dass ich meine Familie oft enorm vermisse, ist Los Angeles der Ort, an dem ich künftig bleiben möchte. Hier muss ich leben, um meine Träume wahrzumachen.»

Um in Hollywood eine Schauspielkarriere zu starten, brauche es nun mal viel Zeit, Geduld und den Willen, hart an sich zu arbeiten. «Momentan ist es für viele Schauspieler sehr schwierig, denn die Branche leidet auch unter der Wirtschaftskrise und es gibt wenig Rollen», so Gilliéron. «Doch mir wird es nie langweilig, ich konzentriere mich momentan auf meine Ausbildung an der Lee-Strasberg-Schule und gehe oft an Castings.»

Und da sie noch immer auf eine Greencard warte, werde sie ab und zu nach Hause zu ihren Eltern fliegen. «Das nächste Mal in zirka vier Monaten.» Und auf etwas freut sich Lauriane ganz besonders: «Auf Schweizer Käse und Schweizer Schokolade!»

FOTO: ZVG

MEHR VIP-NEWS: www.goob.ch