VON SACHA ERCOLANI

«Ich bin sehr glücklich und total verliebt», schwärmt Alizée Gaillard (24). Das Bauernmädchen aus dem Walliser 300-Seelen-Dorf Euseigne ist seit wenigen Wochen mit dem Lausanner Profi-Extremskifahrer Dominique Perret (46) liiert. Kennen gelernt haben sich die beiden bei einem Fotoshooting für die Skikleidermarke «Mover». Alizée: «Beim anschliessenden Nachtessen haben wir zuerst heftig geflirtet und dann lange miteinander geredet. Danach war klar, dass wir zusammengehören.» Dass ihr Partner ganze 22 Jahre älter ist und bereits zwei Kinder aus erster Ehe hat, stört das Model überhaupt nicht. «Alter, Beruf oder Aussehen spielen in der Liebe doch absolut keine Rolle. Wir lieben und respektieren uns, wie wir sind.»

Einzig, dass sie aus beruflichen Gründen eine Fernbeziehung führen müssten, sei manchmal sehr schwierig. «Er dreht oft im Ausland Skifilme und ich bin ständig für Castings auf der ganzen Welt unterwegs. Dann vermisse ich ihn schrecklich.» Alizée Gaillard ist ein gefragtes Model und pendelt ununterbrochen zwischen New York, London und Paris hin und her. Der Einstieg in die Modewelt gelang ihr im Sommer 2005: Damals wurde die attraktive Studentin vor drei Millionen Zuschauern des TV-Senders M6 zum «Topmodel 2005» gewählt – so heisst die französische Ausgabe der deutschen Show «Germany’s Next Topmodel».

«Ich bin natürlich schon sehr froh, dass es so gut läuft», so Gaillard, die beinahe täglich mit Hollywood-Star Angelina Jolie (34) verwechselt wird. Doch der spezielle «Jolie-Look» kommt bei den Kunden an: Alizée defilierte schon für renommierte Designer wie Karl Lagerfeld (74) oder Giorgio Armani (74) – und durfte mit Stars wie Danni Minogue (36) über den Laufsteg. Alizée: «Das ist alles toll, aber eine sehr oberflächliche Welt. Durch meine Verliebtheit ist mir bewusst geworden, dass Karriere nicht das Wichtigste im Leben ist. Eines Tages möchte ich eine Familie mit Kindern und auf dem Land leben.»